Hautsinne

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
Hautsinne

Die Haut ist das größte sensorische Organ des Menschen, es entwickelt sich beim Fötus noch vor dem auditiven und visuellen System und ist damit das erste funktionsfähige sensorische System. Abhängig von der Körperstatur misst die Haut beim durchschnittlichen Erwachsenen zwischen 1,5 und 2 qm, ihr Gewicht liegt zwischen 2 und 4 kg. Sie ist übersät mit in oder nahe der Haut liegenden Rezeptoren, die unterschiedliche Empfindungen empfangen und an die entsprechenden Hirnregionen weiterleiten. 

Die spezialisierten Nervenzellen teilen sich in drei Hauptfelder: 1) rd. 60 Mio. Mechano-Rezeptoren, die Berührung, Druck, Vibration wahrnehmen und gemeinsam den Tastsinn bilden – konzentriert z.B. in den Fingerspitzen, Lippen, Zunge. Dabei ist die passive Empfindungsebene (z.B. wahrgenommene Berührung der Haut) von der aktiven Wahrnehmungsebene (Erkennen dreidimensionaler Objekte durch Berührung) zu unterscheiden. 2) ca. 250.000 Thermorezeptoren sowohl für warme (nur rd. ein Zehntel der Gesamtheit) als auch kalte Temperatur. 3) ca. 3 - 4 Mio. Nozizeptoren für Schmerz.

Unser Angebot

Ganzheitliche Beratung bis zum Erfolg

Das Multisense Institut hilft Ihnen, die Erkenntnisse aus Neurowissenschaft, Psychologie und Sensorikforschung erfolgreich für Ihre Marken, Ihre Produkte und Ihre Kommunikation zu nutzen. Wir vermitteln Ihnen die wissenschaftlichen Grundlagen, identifizieren brachliegende Potenziale, erarbeiten effektive Strategien und Konzepte, begleiten Sie bei der effizienten Implementierung und messen unsere gemeinsamen Erfolge.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Standorte

Multisense Institut
Am Bruch 5
42857 Remscheid
Tel. : +49 (0) 2191 / 9837-26
Fax : +49 (0) 2191 / 9837-22

Multisense Institut
Josef-Orlopp-Straße 54
10365 Berlin
Tel. : +49 (0) 30 / 219958-50

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!